Drucken
 

Sprache & Integration

Integrationskurse der Bundesanstalt für Migration u.Flüchtlinge (BAMF)

 

Was?

Rechtsanspruch für Asylbewerber mit bewilligtem Asylantrag (Aufenthaltsgestattung,Duldung o. Aufenthaltserlaubnis). Sprachkursus mit 600 Unterrichtsstd. u. Orientierungskurs über Leben in Deutschland. Abschlusstest. Wiederholung möglich (dafür nochmaliger Antrag erf.)

 

Wie?

Nach Klärung Aufenthaltsstatus: Fl erhält von Ausländerbehörde „Bestätigung über die Verpflichtung zur Teilnahme am Int.kurs“ . Danach Antrag auf Zulassung zum Int.Kurs. an BAMF (Formblatt BAMF von Ausl. Behörde) Dazu Empfehlung von Ausl.Behörde: Asylsuchender sollte Antrag schon vor Bewilligung Asylantrag stellen (wg.Teilnahme- Rangfolge nach Eingangsdatum Antrag).

 

Welche Kosten?

Unterricht und Fahrtkosten für Fl. kostenfrei.: Fl. muss dafür Befreiungsantrag an BAMF stellen, zusammen mit o.g.Antrag auf Zulassung zum Int.kurs. (Formblatt BAMF von Ausl. Behörde). Nach Bewilligung: Fl. kann Int.Kurs bei einem der 3 Bildungsträger im LK kostenfrei besuchen (siehe Kontakt)

 

Wer?

Träger der Int.Kurse sind vom BAMF anerkannte private u. öffentliche Sprachschulen Bildungsträger im Lk.

 

Nähere Informationen unter: www.bamf.de / Fragen und Antworten/ Integrationskursus (darin : Merkblatt download)