Drucken
 

Flüchtlingsbetreuer

Wichtige Voraussetzung für die Integration der Flüchtlinge ist der persönliche Kontakt zu Einheimischen, damit sie sich auf ungewohnte Lebensweisen einstellen und Sprachbarrieren überwinden können. Die Flüchtlinge benötigen Hilfe bei Behördenkontakten aller Art, bei Arztbesu­chen und der Einschulung ihrer Kinder, bei Übersetzungen und der Vermittlung von Sprachförderung z.B. in Integrationskursen, und nicht zuletzt bei der Suche nach Ausbildungsplätzen und Arbeitsmöglichkeiten.  Diese Aufgaben übernehmen die freiwilligen Helfer.

 

Der Verein hat die Vermittlung von Helfern im Stadtgebiet Bad Harzburg Anfang 2016 von der Freiwilligenagentur Goslar übernommen. Inzwischen konnten für viele der in unserer Stadt lebenden Flüchtlinge, die einer Betreuung zugestimmt haben, freiwillige Helfer vermittelt werden. Das betrifft mehr als 200 Flüchtlinge, darunter mindestens 50 Familien mit insgesamt ca.100 Kindern und Jugendlichen. Wie und wo auch immer geholfen wird, es gilt das Prinzip der Freiwilligkeit: jede Helferin und jeder Helfer bestimmt Art und Umfang der Hilfe selbst, möglichst im Austausch mit den Koordinatoren.

 

Voraussetzungen für ein freiwilliges Engagement als Betreuer/in sind: Offenheit und Toleranz gegenüber Menschen aus anderen Kulturkreisen, Zuverlässigkeit und die Einhaltung des Datenschutzes.

 

In unserem neu eröffneten Treffpunkt "Gemeinsam" im Cafe Luise haben Sie Gelegenheit Kontakte zu knüpfen und sich weitergehend zu informieren.

 

Obwohl die Zahl der neu ankommenden Flüchtlinge inzwischen zurückgeht, steigt die Gesamtzahl in der Stadt weiter infolge des Familiennachzugs und auf Grund von Umzügen. Deshalb werden weitere Helferinnen und Helfer dringend benötigt! Wenn Sie daran interessiert sind, wenden Sie sich bitte an uns (   bzw.  ) oder senden uns ihre Nachricht zu. Oder besuchen Sie uns im Treffpunkt "Gemeinsam im Cafe Luise", Herzog-Wilhelm-Str. 92, Herzog-Wilhelm-Passage, 38667 Bad Harzburg.